Parkraumbewirtschaftung in Steyr - Stadt vergibt erneut an Bestbieter ÖWD

30.11.2023

Die Überwachung der Steyrer Kurzparkzonen und des ruhenden Verkehrs außerhalb dieser Zonen übernimmt für die nächsten fünf Jahre erneut der Österreichische Wachdienst (ÖWD). Bei einer Neuausschreibung der Parkraumbewirtschaftung hat sich das Unternehmen als Bestbieter durchgesetzt. Der Gemeinderat hat die Auftragsvergabe bereits bewilligt und für das Jahr 2024 380.000 Euro für die Parkraumbewirtschaftung freigeben. „Ich freue mich, dass wir die Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Wachdienst fortsetzen“, sagt die zuständige Stadträtin Judith Ringer. „Besonders erfreulich ist, dass die Neuvergabe eine Einsparung von rund 120.000 Euro im Jahr bringt.“ Dieses Geld könne für den Ausbau der Radinfrastruktur verwendet werden, meint Ringer.