Masterplan 2045 für den Steyrer Schlosspark

Veröffentlichungsdatum05.07.2024Lesedauer2 MinutenKategorienAllgemein, Presse
Masterplan Schlosspark

Gemeinderat beschließt Entwicklungsplan für etappenweise Neugestaltung

Einen Masterplan für die Umgestaltung des Steyrer Schlossparks in den nächsten 20 Jahren beschloss der Gemeinderat der Stadt Steyr. Nach einem intensiven Beteiligungsprozess mit einer Umfrage über das Amtsblatt der Stadt Steyr und drei öffentlichen Bürger:innendialogen liegt nun ein Entwicklungskonzept für das Naherholungsgebiet in der Innenstadt vor. „Wie wichtig der Schlosspark für die Steyrerinnen und Steyrer ist, haben wir beim Beteiligungsprozess gesehen. Unzählige Ideen und Vorschläge von Bürger:innen haben wir in den Masterplan 2045 einfließen lassen“, berichtet Vizebürgermeisterin Anna-Maria Demmelmayr. 

Ein Park für vielfältige Nutzung: Von der Ruhe- bis zur Spielzone
Der Masterplan, erstellt mit Unterstützung eines Landschaftsarchitekten, sieht verschiedene Zonen im Park vor. Eine Spielzone, Urban Gardening, eine Wiesenzone, einen Hain, eine Zone mit Bepflanzung oder ein Areal für Veranstaltungen mit einem Pavillon sollen entsprechend ihrer künftigen Nutzung gestaltet werden. Sichtachsen werden freigelegt, die Aufenthaltsqualität deutlich verbessert. Im Bereich des Schlosses ist etwa ein „Baumsaal“ für Veranstaltungen geplant. Vor dem Palmenhaus entsteht eine Ruhe- und Kulturzone. Besondere Aufmerksamkeit widmet die Planung der Anbindung des Parks an die Promenade, etwa durch attraktive Gestaltung der Eingangszone und einer Verlängerung der Promenade. „Im Mittelpunkt der Planungen stehen Verbesserungen für die Steyrerinnen und Steyrer. Wir wollen, dass die Menschen in unserer Stadt den Park gern und vielfältig nützen“, sagt Bürgermeister Markus Vogl.

Umsetzung erfolgt etappenweise
Rund 2,6 Millionen Euro – verteilt auf 20 Jahre – ergibt die Kalkulation der Kosten für die Umsetzung. „Uns ist wichtig, dass das Konzept kein Detailplan ist. Durch die Aufteilung in verschiedene Zonen lässt sich das Gesamtkonzept sehr gut in einzelne Umsetzungsprojekte unterteilen. Die Gestaltungsvorschläge sind nicht in Stein gemeißelt. Die Umsetzung wird ein langer Prozess und daher werden sich bestimmt noch neue Herausforderungen ergeben“, erklärt Demmelmayr. 

Der Schlosspark zählt zu den beliebtesten Naherholungsgebieten in Steyr. Seit 2022 wird der Park im Rahmen des Masterplans „Schlosspark 2045“ revitalisiert

Masterplan Schlosspark