Zahlen & Fakten

Einwohner

Volkszählung am 15.5.2001
Ergebnis für die Stadt Steyr:
Personen mit Hauptwohnsitz: 39.339
(Volkszählung 1991 - 39.337)
Personen mit Nebenwohnsitz: 2.594
Gesamte Personen in Steyr: 41.933

Anzahl Objekte: 6.525
Anzahl Wohnungen: 19.658
Anzahl Arbeitsstätten: 1.609

 

Fläche

26,56 km²  (zur Landkarte Doris)

Flächenverteilung

Wald: 2,76 km²
Landwirtschaftliche Nutzung: 9,77 km²
Baufläche: 7,47 km²
Gärten: 0,66 km²
Gewässer: 2,08 km²
Sonstige Flächen: 3,82 km²

Seehöhe336 m (Rosette Rathausturm)
Geographische Koordinaten48° 02' 22'' Breite 14° 25' 13'' Länge
Katastralgemeinde(n)

Christkindl
Föhrenschacherl
Gleink
Hinterberg
Jägerberg
Sarning
Stein
Steyr

AutokennzeichenSR   (zur OÖ-Karte)
Postleitzahl (Hauptort)

4400

 

Gemeindekennzeichen

DVR: 0001091
Gemeindenummer: 40201
UID-Nr: ATU 39244108
Aufsichtsbehörde: (pA) Amt der OÖ Landesregierung, 4021 Linz, Klosterstraße 7

 

Der Magistrat - ein modernes DienstleistungsunternehmenDas moderne Dienstleistungsunternehmen Magistrat der Stadt Steyr sorgt für ein dichtes Service-Netz, das vielen wirtschaftlichen, sozialen, sportlichen und kulturellen Ansprüchen gerecht wird. Von den rund 950 Mitarbeitern (inkl. Stadtwerke, Reinhaltungsverband, Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft "GWG" sowie Alten- und Pflegeheim Tabor) sind lediglich 25 % in der Verwaltung tätig. ¾ der Beschäftigten sind in den verschiedensten Dienstleistungsbereichen - von den Kindergärten über die Altenbetreuung bis hin zur Abfallentsorgung - aktiv.
Der ZuständigkeitsbereichDer Magistrat besteht aus dem Bürgermeister als Vorstand, dem Magistratsdirektor und den übrigen Mitarbeitern. Der Magistrat besorgt einerseits die Geschäfte der Stadt. Seine Dienststellen entscheiden andererseits selbständig in behördlichen Angelegenheiten des eigenen Wirkungsbereiches der Stadt als sogenannte 1. Instanz (z.B. Erteilung einer Baubewilligung). Außerdem können sie Maßnahmen, die zur Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft bzw. für die Funktionsfähigkeit der Stadtverwaltung erforderlich sind (z.B. Erhaltung der Dienstgebäude, Beschaffung von Gebrauchs- und Verbrauchsgütern), selbständig setzen, soweit dafür Geld im Haushaltsvoranschlag der Stadt zur Verfügung gestellt ist.

Weiterleiten mit E-Mail Weiterleiten mit FacebookWeiterleiten mit Twitter

Fusszeile Bilderleiste von Steyr